Ausbildungsplatzbörse 2016

Nachrichten

Ausbildungsplatzbörse 2016

Volles Haus in der Grund- und Mittelschule

Ausbildungsplatzbörse 2016 ein Besuchermagnet

 

Ein voller Erfolg war die diesjährige Ausbildungsplatzbörse. Nahezu 20 Ausbildungsbetriebe aus der Region stellten mehr als 30 Ausbildungsberufe vor. Die künftigen Auszubildenden strömten in großer Zahl in die Aula der Grund- und Mittelschule Denkendorf, um vom Angebot, sich komprimiert vor Ort über viele Berufsfelder zu informieren, Gebrauch zu machen. Flankiert von der Bundesagentur für Arbeit und der Ausbildungsoffensive Bayern und bestens abgerundet von einem Beilgrieser Fotograf, der Tipps rund um die Gestaltung der Bewerbungsmappe für die Schülerinnen und Schüler parat hatte, zeigten sich schlussendlich alle -  die Organisatoren, die Ausbildungsbetriebe und die Jugendlichen - rundum zufrieden. Bürgermeisterin Claudia Forster freute sich, dass das Konzept aufgegangen ist. „Es war unsere Absicht, unkompliziert die regionalen, mittelständischen Ausbildungsbetriebe mit den Schülern in Kontakt zu bringen.“, das Konzept sei, so Forster, bestens aufgegangen. Die Rückmeldung von Schülern sei äußerst positiv. Auch über Ausbildungsbetriebe, welche die jungen Menschen nicht zwangsläufig als erste Wahl sehen, weil sie ihnen einfach nicht bekannt sind. Die Organisation hatte die Gemeinde Denkendorf übernommen in Kooperation mit der Grund- und Mittelschule Denkendorf. Rektorin Christiane Sonnauer zeigte sich dem Projekt gegenüber äußerst aufgeschlossen. Das Mittelschullehrer-Kollegium und sie selbst nutzten die Gelegenheit, mit den Ausbildern in Kontakt zu kommen und vereinbarten bereits vor Ort während der Ausbildungsplatzbörse Gesprächs- beziehungsweise Besichtigungstermine mit diversen Firmen.

Die Ausbildungsplatzbörse wird sicherlich im kommenden Jahr eine Neuauflage erleben, so Claudia Forster und Christiane Sonnauer unisono auf Nachfrage.

 

 

05.10.2016