Unsere Schulweghelfer

Nachrichten

Unsere Schulweghelfer

Insgesamt rund 45 Mütter und Väter, Omas und Opas engagieren sich derzeit in Dörndorf an der Staatsstraße Einmündung Kirchgasse und in Denkendorf am Übergang beim Rathaus und an der Zandter Straße ehrenamtlich als Schulweghelfer. Einmal im Jahr treffen sich die Schulweghelfer zum gemütlichen Beisammensein. Hierzu sind auch Vertreter der Polizei eingeladen. Zum ersten Mal war die Denkendorfer Gruppe dabei, die sich im September 2015 formiert hatte und mittlerweile einen zweiten Überweg an der Zandter Straße absichern kann. Bereits seit dem schweren Schulwegunfall 2003 gibt es in Dörndorf ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Die meisten der aktuellen Schulweghelfer engagieren sich seit der Gründung der Dörndorfer Gruppe. Bürgermeisterin Claudia Forster dankte den Ehrenamtlichen für ihren Dienst an den Kindern, den sie bei Wind und Wetter ausüben, damit die Schülerinnen und Schüler sicher über die Straße zur Schule gelangen. Christian Gerner und Elfriede Braisch von der Polizeiinspektion in Beilgries nutzten die Gelegenheit, die neuen Helferinnen und Helfer kennen zu lernen.

21.07.2016