NEU: Das Bundesmeldegesetz

Nachrichten

NEU: Das Bundesmeldegesetz

Zum 01.11.2015 ist das neue Bundesmeldegesetz in Kraft getreten und umfasst unter anderen folgenden wesentlichen Änderungen:

 

  • Die bisherige Frist zur Wohnsitzanmeldung wurde von einer Woche auf zwei Wochen nach Einzug verlängert.

  • Die Abmeldung ins Ausland ist frühestens eine Woche vor Auszug möglich. Die Fortschreibung des Melderegisters erfolgt jedoch erst zum Auszugsdatum.

  • Das Vorliegen einer Wohnungsgeberbestätigung ist mit der Wohnsitzanmeldung bzw. -abmeldung zwingend erforderlich. Hier ist ein bestimmtes Formular zu verwenden: Wohnungsgeberbestätigung.

  • Melderegisterauskünfte für Zwecke der Werbung und des Adresshandels sind nur noch mit Einwilligung der betroffenen Person möglich.

 

Formulare:

 

Formular_Anmeldung_Wohnung

 

Formular_Abmeldung_Wohnung

 

Formular_mehrere Wohnungen_Beiblatt


WG_Bestätigung

 

Weitere Informationen:

 

Informationen für Bürger.pdf

 

Informationen für Vermieter/Wohnungsgeber.pdf

 

Donaukurier Nr. 249, Donnerstag, 29. Oktober 2015.pdf

 

http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Moderne-Verwaltung/Verwaltungsrecht/Meldewesen/Bundesmeldegesetz/bundesmeldegesetz_node.html

 

Gerne steht Ihnen das Einwohnermeldeamt für Fragen zur Verfügung.

30.12.2015