Dörndorf

Dörndorf

Dörndorf wurde 1130 erstmals urkundlich erwähnt. Es wurde im Mittelalter auch Torndorf (Dorf beim Dorngebüsch) genannt und ist eine uralte Pfarrei. Bereits im 12. Jahrhundert hatte Dörndorf eine Kirche, welche einige Male erweitert und renoviert wurde. Die Kirche weist als Ausstattung Schreinfiguren des spätgotischen Hochaltars auf, die übrige Ausstattung ist spätgotisch und barock. 
Flurnamen nach zu schließen wurde früher in Dörndorf auch Tabak angebaut.